Einzelsitzungen

Heilung als Prozess. Mandat und Eigenverantwortung

Der Begegnungsort: die Behandlungshütte
Der Begegnungsort: die Behandlungshütte

Vorgespräch und Mandat

 

In Einzelsitzungen greifen wir ganz individuelle Seelenlagen und Bedürfnisse auf und entscheiden zusammen in einem Vorgespräch, welche der verschiedenen schamanischen Heilungstechniken für die/den Einzelnen sinnvoll scheinen. Kommen wir zu einem Konsenz, übertragen die Klienten mir ein Mandat. Dieses Mandat ermöglicht es mir, nach bestem Wissen und Gewissen Handlungsvorschläge, Ideen und Sichtweisen schamanischer Natur an die Klienten heranzutragen. Oder anders ausgedrückt: das Mandat erlaubt es mir, meine Erkenntnisse, Einsichten und Eindrücke, wie sie im Laufe der Sitzungen entstehen, achtsam und schonend, aber deutlich den Menschen zuzumuten...und sie Ihnen selbstverantwortlich zu überlassen.

 

Wahlmöglichkeiten

 

Dabei reichen die Variationen des schamanischen Handelns von der Herstellung von Kontakten zwischen der Klientin/dem Klienten und der geistigen Welt (Krafttiere, Geisthelfer, Ahnen, Pflanzengeister, Steine, Elementarwesen) bis zu mehrere Sitzungen umfassenden Prozessen wie Seelenerneuerung, Seelenanteilrückholung und Glaubenssatzarbeiten. Einzelheiten finden Sie unter den Menüpunkten „Seelenanteilrückholung“ und "Rituale".

 

Selbständigkeit und Selbstverantwortung

 

Nach meinem Verständnis ist es der Todfeind des Heilungsprozesses, Abhängigkeiten zu schaffen, deshalb umfasst dieses Mandat NICHT die Abgabe der Selbstverantwortung. Vielmehr gibt es mir das Einverständnis der Klienten, Rahmenbedingungen nach meinem besten schamanischen Wissen und Vermögen zu schaffen, innerhalb derer selbständig der Weg der Heilung beschritten wird. Aus diesem Grund bedeutet zum Beispiel die Suche nach einem Krafttier in der Regel nicht, dass ich es für die Klienten finde, sondern ich ermögliche es den Klienten, dies selbst zu tun.

Ebenso ist dies für mich unabdingbar: eine Heilung geschieht immer und nur durch den Klienten; ich gebe dafür mein Wissen und Können, damit der Mensch dazu fähig wird. Aus dieser Haltung heraus stütze und führe ich, wo der Bedarf besteht, ohne einzuengen oder zu manipulieren. Die Wahrheit des Klienten zählt.

 

Autonomie

 

Entsprechend bedeutet ein Besuch bei mir immer auch, dass die Klienten ein wenig und bis zu einem gewissen Grad selbst zum Schamanen/ zur Schamanin werden. Sie erhalten also Handwerkszeug, das sie sich ganz zu eigen machen, und das Mandat endet spätestens dann, wenn dieses Wissen verankert ist und die ersten großen eigenen Schritte zur Heilung gemacht worden sind. So soll auch die Zweiteilung der Wirklichkeit vermieden werden: "beim Schamanen ist alles gut und funktioniert, bin ich aber allein und zu Hause, ist alles nutzlos und ich bin hilflos..."

 

Weiterführende Optionen

 

Ist es also gelungen, den Heilungsweg in den Alltag zu integrieren, werden die eventuell noch folgenden Sitzungen mehr und mehr Beratungscharakter haben - es sei denn, jemand möchte über den eigenen Heilungsweg hinaus tiefer in die Geheimnisse schamanischer Arbeit eindringen...dann gibt es die Möglichkeit, dies im geschützten Rahmen einer Gruppe zu tun (siehe "Shaman - Selbstbildung auf heiligen Wegen. Einführung in die Grundlagen schamanischen Arbeitens").

 

Prozess als Weg

 

Hier sei betont, dass über alle Arbeitsschritte in einem fortlaufenden Prozess ständig gemeinsam entschieden wird. Der Prozess ist als Weg ausgelegt, wobei die unterschiedlichen Rituale in ihrer Abfolge wie Stationen entlang dieses Weges liegen. Hier werden nicht nur wichtige Schritte gemacht und Weichen gestellt, sondern die dort gemachten Erfahrungen sollen auf selbstbestimmte Art und Weise grundlegende und nachhaltige Veränderungen  in Geist, Herz und Seele der Klienten ermöglichen. Dabei ist die Abfolge in sich stimmig und die Rituale beziehen sich oft aufeinander.

 

Klient oder Klientin tragen also die ganze Zeit ihren Teil der Verantwortung wie die geistigen Verbündeten und ich selbst.

 

Verhältnis Schamanische Arbeit und Schulmedizin

 

Schamanische Heilungen ersetzen keinesfalls den Besuch eines Arztes und /oder Psychologen. Sie wollen nicht mehr, aber auch nicht weniger als eine sinnvolle Parallele zur konventionellen Therapie und im besten Fall eine fruchtbare Zusammenarbeit mit der Schulmedizin sein. Daneben können sie unabhängig von einem etwaigen Arztbesuch stehen.

 

Alle Äußerungen und Empfehlungen meinerseits sind immer nur Vorschläge, und die Klienten folgen ihnen aus freiem Willen und in voller Selbstverantwortung.

 

Ich stelle keine Diagnosen und rate nicht von medizinischen oder psychologischen Therapien ab.

 

Kliententage

 

Klientenzeiten sind i.d.R. Dienstags und Donnerstags ab 11.00 Uhr sowie ab 16 Uhr. Mittwochs vergebe ich einen Vormittagstermin ab 11 Uhr. In Ausnahmefällen gibt es einen Zusatztermin am Mittwoch ab 15 Uhr.

 

Da ich aus Erfahrung für eine Sitzung zwischen zwei und drei Stunden ansetze, sind pro Kliententag im Höchstfall zwei Termine zu vergeben. In Ausnahme- und Notfällen lassen sich auch andere Termine schaffen.

 

Preise

 

Für eine Einzelsitzung erhebe ich ab dem 01.08. 2017 pauschal 100 Euro, für Menschen mit schmalem Geldbeutel sind es pauschal 60 Euro.

Bei einer Absage bis einer Woche vor dem Termin wird eine Ausfallgebühr von 10 Euro erwartet, bei Absagen aus selbst zu vertretenden Gründen weniger als 24 Std. vor dem Termin erwarte ich die Bezahlung der vollen Gebühr.

 

Heilungshütte: Im Normalfall findet die Zusammenkunft zwischen mir und den KlientInnen im Seminarraum oder in meiner Heilungshütte statt. Die Adresse lautet:

Wollaher Straße 57

27721 Ritterhude OT Platjenwerbe

 

Heine: sollte die Art der Arbeit es erfordern, können wir unser Treffen zum Haus Overndiek in Heine verlegen und führen die Sitzung auf dem Schwitzhüttenplatz durch.

Das Umfeld

 

Hier ein paar Eindrücke vom Umfeld und Interieur der Behandlungshütte und vom im Sommer gerne benützten Tipi.

Und auch der Schwitzhüttenplatz dient oft als Behandlungsort für die Klienten: er ist ein Kraftplatz mit wunderbarer Athmosphäre und ermöglicht kraftvolle Einzel- und Gruppenrituale: